< Geh zurück

Teatre Nacional - Auditori

Teatre Nacional de Catalunya

Das katalanische Nationaltheater wurde in Form eines griechischen Tempels erbaut und besticht durch seine großen Glasfenster. Es wurde vom renommierten Architekten Ricard Bofill, der weitere emblematische Gebäude von Barcelona, darunter das Hotel Vela im Stadtviertel Barceloneta schuf, entworfen und im Jahr 1997 eingeweiht. Das Gebäude zeichnet sich durch klassische Formen und einen pompösen Eingang mit 26 Säulen an der Fassade aus, die an den Eingang eines griechischen Tempels erinnern. In der Nähe befindet sich das Auditorium von Barcelona, das zusammen mit dem Theater die neue Kulturachse bildet. Der Kulturkomplex wurde von Rafael Moneo entworfen und 1999 eröffnet. Das Gebäude wurde als Konzerthalle errichtet, ein Teil ist jedoch auch dem Musikunterricht und der Verbreitung von musikalischem Wissen gewidmet. Der flohmarkt Encants BCN stammt aus dem 14. Jahrhundert und zählt zu den ältesten Märkten Europas. Wöchentlich kommen etwa 100.000 Besucher hierher, um nach alten Möbeln, Secondhandkleidern, alten Büchern, Schallplatten oder Sammlerwaren zu stöbern.

Sehenswürdigkeiten und dem Anschlag